•  
  • EBR
  • Europaweiter ETZ-Tag in Raabs am 21.09.2012

Europaweiter ETZ-Tag in Raabs am 21.09.2012

“ETZ” (Europäische Territoriale Zusammenarbeit) ist das EU-Förderprogramm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit, in das auch unser Projekt “Kulturlandschaften und Identitäten entlang der tschechisch-österreichischen Grenze – 60 Jahre EU” eingegliedert ist. Am 21. September 2012 findet nun ein “europaweiter ETZ-Tag” statt (für Österreich-Tschechien – in Südböhmen), außerdem so genannte “local events” in den einzelnen beteiligten Ländern.

EU_ETZ

 

Der NÖ-ETZ-Tag startet in Laa an der Thaya und führt dann weiter nach Raabs an der Thaya, bevor es per Bus nach Telč geht, wo eine Pressekonferenz stattfinden wird.

Landesrätin Mag. Barbara Schwarz wird sich persönlich von den Fortschritten der 3 von ihr an diesem Tag besuchten Projekte überzeugen – wir freuen uns sehr auf ihren Besuch.

Anlässlich dieses ETZ-Tages werden wir (Projekt Partner Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung und Lead Partner Europa Brücke Raabs) einen “Tag an der Grenze” veranstalten. Insgesamt ca. 80 Schülerinnen und Schüler aus Waidhofen an der Thaya, Raabs und Telč werden an dem Tag teilnehmen. Vormittags gibt es eine einführende Vorlesung, die Schüler werden anschließend in 4 Gruppen für die Nachmittags-Workshops eingeteilt. Nach dem Mittagessen, an dem auch bereits Landesrätin Schwarz, Bürgermeister und Bezirkshauptmann teilnehmen werden, werden die Jugendlichen in den 4 Workshops zeitgeschichtliche Themen bearbeiten, wozu wir jeweils auch 2 ZeitzeugInnen und je 1 ModeratorIn organisiert haben.

Die Themen der Workshops:

  • “Hochwasser 2002/2006″
  • “Leben am Eisernen Vorhang”
  • “Flucht aus der ČSSR”
  • “Vertreibung – Abschiebung”

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt “KID CZ-A” als eines von 3 “Vorzeige-Projekten” ausgewählt wurde!

Außerdem werden an diesem “Tag an der Grenze” anwesend sein:

  • Bezirkshauptmann von Waidhofen an der Thaya, Mag. Franz Kemetmüller
  • Bürgermeister von Raabs, Mag. Rudolf Mayer
  • Kreisrat Ing. Bc. Martin Hyský, Kraj Vysočina (verantwortlich für Regionale Entwicklung)
  • Ing. Ladislav Seidl, MBA, Kraj Vysočina (Leiter des Büros für Außenbeziehungen)
  • Mag. Martin Kavalek, Amt der NÖ Landesregíerung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik
  • Mag. Christina Ruland, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik, Öffentlichkeitsarbeit
  • Hannes Ramharter, NÖN, als Betreuer der “Jung-JournalistInnen”

 

Termin: 21.09.2012, ab 10.30 Uhr

Ort: Lindenhof, 3820 Oberndorf bei Raabs
Veranstalter: Amt der NÖ Landesregierung, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung

Welcome , today is Mittwoch, 16. Juni 2021